2000 Euro Spende

Hilfslieferungen nach Tovar

Lions Club-Präsident Wilfried Nübler (links) und Bernd Meyer, Vorsitzender des Freundeskreises der Colonia Tovar.
Lions Club-Präsident Wilfried Nübler (links) und Bernd Meyer, Vorsitzender des Freundeskreises der Colonia Tovar.
Dem Lions Club Kaiserstuhl Breisgau ist ein großes Bedürfnis die Familien der im 19. Jahrhundert ausgewanderten Kaiserstühler in Venezuela, in der Colonia Tovar zu unterstützen und die große Verbundenheit damit auszudrücken. 

Auf der ganzen Welt wütet das Virus, aber es gibt einige Länder in denen der Umgang mit dieser Pandemie erschreckend ist. Doch auch schon vor Ausbruch von Corvid 19 war das Leben -das Überleben- in Venezuela kaum möglich. Die Spende in Höhe von 2000 Euro wird der „Freundeskreis der Colonia Tovar“ ausschließlich für humanitäre Hilfslieferungen nach Tovar verwenden, d. h., dass die Spendengelder für dringend benötigte medizinische u. hygienische Produkte, Babynahrung und -ausstattung und Transportkosten eingesetzt werden. 

In Tovar findet die Verteilung durch medizinisch ausgebildetes Personal und Ärzte statt. Die Pandemie bringt jetzt große Probleme mit sich: Menschen mit Corona- Symptomen versuchen diese zu verheimlichen! Bernd Meyer, der Vorstand des Freundeskreises Colonia Tovar erklärte bei dem Spenden-Übergabetermin - an der Gedenktafel für den Abschiedsgottesdienst in der Martinskirche am 5. Dezember 1842-  dem diesjährigen Lions Präsidenten Wilfried Nübler die Gründe, warum dies so ist und las zusätzlich noch eine Nachricht einer guten Freundin vor: „Wenn Du sagst, dass du Symptome hast, lässt dich die Regierung in ein Krankenhaus bringen, wo dich deine Verwandten dann nicht mehr sehen. Du stirbst dort ohne Medizin, ohne Ernährung! Deshalb bleiben Corona-Patienten dann einfach zuhause (evtl. unter Versorgung eines bekannten Mediziners) bei Ihrer Familie und sterben dort.“  

Zustände, die man sich in Deutschland nicht vorstellen kann. Umso wichtiger ist jetzt die Spende des Lions Clubs Kaiserstuhl Breisgau, damit auch die Menschen in Venezuela die Solidarität spüren. Nur wenn sich Menschen solidarisch verhalten, kann das Virus eingedämmt werden. Solidarisch verhalten sich auch alle, die den Lions Glücks Adventskalender kaufen, denn nur so kann der Förderverein des Lions Clubs Kaiserstuhl Breisgau den Erlös daraus an Bedürftige in sozialen und kulturellen Spannungsfeldern weitergeben. Der Verkauf findet noch bis 30. November in Geschäften und Rathäusern der Raumschaft statt. Verkaufsstellen: http://www.adventskalender-kaiserstuhl.de